Kultur- und Kreativwirtschaft

Weimar hat sich in den letzten Jahren zum herausragenden Standort der Kultur- und Kreativwirtschaft in Mitteldeutschland entwickelt. Dazu tragen wesentlich die beiden Hochschulen bei, deren Studienangebote eine große Bandbreite kreativer und künstlerischer Berufsbilder umfassen.

Folgende Branchen der Kultur- und Kreativwirtschaft sind auch in Weimar und im Weimarer Land vertreten:

  • Verlagsgewerbe
  • Filmwirtschaft
  • Rundfunkwirtschaft
  • Musik, visuelle und darstellende Kunst
  • Museumsshops, Kunstausstellungen
  • Einzelhandel mit Kulturgütern
  • Architekturbüros
  • Designwirtschaft
  • Werbung


Das Deutsche Nationaltheater Weimar unterhält mit der Staatskapelle Weimar das einzige A-Orchester Thüringens.

Die Klassik Stiftung Weimar ist die zweitgrößte Kulturstiftung Deutschlands.

(Gewerbe-) Zentrum für Kreativwirtschaft Thüringen.
Das Zentrum soll ein Anziehungs- und Anlaufpunkt werden für Existenzgründer, Universitäts- und Hochschulabsolventen, aber auch für bereits am Markt präsente kleine Firmen. Es wird eine auf ihre Bedürfnisse zugeschnittene Infrastruktur vorgehalten, führt Gleichgesinnte zusammen und ermöglicht damit die Erschließung vielfältiger Synergieeffekte wie z.B. Wissenstransfer, gemeinsame Projekte, gemeinsame Akquisition, Kooperationen und der Austausch von Technik und Personal. Die Fertigstellung ist für Ende 2013 geplant.

Centrum für intelligentes Bauen (CIB.Weimar)
Als innovatives Technologiezentrum bündelt das CIB.Weimar die Kompetenzen und Potentiale von Gründern, Unternehmern und Forschern rund um das Thema "Modernes Bauen". Durch die Zusammenführung von industrienaher Forschung und Entwicklung sowie dienstleistenden und produzierenden klein- und mittelständischen Unternehmen im CIB.Weimar bestehen hervorragende Voraussetzungen zum Aufbau eines projekt- und praxisorientierten Netzwerkes.

APOLDA EUROPEAN DESIGN AWARD
Der APOLDA EUROPEAN DESIGN AWARD hat sich seit dem Start 1993 zu einem Sprungbrett für talentierte Mode-Designer entwickelt und zählt heute zu einem der meistgeschätzten Wettbewerbe für Mode-Design. Ziel des Preises ist die Unterstützung und Förderung des europäischen Mode-Nachwuchses. Er geht auf eine Initiative der Region Apolda zurück. Diese Region ist anerkanntes Zentrum der deutschen Strickwarenindustrie und im Bewusstsein der europäischen Modewirtschaft fest verankert.

Thüringer Agentur für die Kreativwirtschaft
Die Thüringer Agentur für die Kreativwirtschaft (THAK) trägt dazu bei, bisher ungehobene Potenziale der Kultur- und Kreativwirtschaft in Thüringen für Wirtschaftswachstum und Innovationskraft wirksam werden zu lassen. Sie entwickelt spezifische Beratungs- und Vernetzungsaktivitäten, um die Branche nach innen und außen besser sichtbar zu machen und Unternehmertum und Markterschließung zu befördern. Die THAK gibt Impulse für branchenübergreifende und interdisziplinäre Wertschöpfung sowie erwerbswirtschaftlich nachhaltige Strukturen.